Communication

Tipps zum Aufbau eines erfolgreichen Corporate Influencer Programms

Dieser Artikel gibt Tipps zum Aufbau eines eigenen Corporate Influencer Programms.

By

Corporate Influencer Programme sind eine hervorragende Methode zur Verbesserung der internen und externen Unternehmenskommunikation. Intern sorgen die Beiträge von Kolleg*innen für Transparenz und Austausch zwischen den Abteilungen. Extern sorgen sie für authentischen Content, der ansprechend für junge Talente ist und die Markenbekanntheit des Unternehmens stärkt. Doch wie kann ein solches Programm erfolgreich aufgebaut und umgesetzt werden?

Dieser Artikel gibt Tipps zum Aufbau und zum Betrieb eines eigenen Corporate Influencer Programms.

Wie kann ein Corporate Influencer Programm gestartet werden?

Am besten ist es, am Anfang zu prüfen, ob es in der Firma schon einen Wunsch nach Corporate Influencern gibt.

Hier sollten Social Media Affine Mitarbeitende befragt werden, die regelmäßig auf ihren persönlichen LinkedIn oder Instagram Profilen posten. Besteht dort der Wunsch, sich in diesem Bereich weiterzuentwickeln und auch für die Firma Inhalte zu erstellen, so ist eine gute Grundlage für ein Corporate Influencer Programm vorhanden. Intrinsisch motivierte Mitarbeitende sind bereit, am meisten Zeit in das Programm zu investieren und produzieren den qualitativ besten Content.

Trotzdem sollten auch die motiviertesten Mitarbeitenden durch das Programm geführt werden. Klare Starttermine, Schulungen und regelmäßiges Feedback helfen Mitarbeitenden dabei, sich zu entwickeln und regelmäßig Beiträge zu posten.

Wie kann das Programm im Unternehmen publik gemacht werden?

Ein effektives Mittel, um mehr Teilnehmende zu gewinnen, sind „Roadshows“ innerhalb des Unternehmens. Dabei werden die unterschiedlichen Abteilungen besucht und die Vorteile von Corporate Influencern vorgestellt.

Natürlich gibt es Abteilungen, wie zum Beispiel Finance oder Controlling, die eher zurückhaltender sind, wenn es um öffentliches Auftreten geht. Oft liegt dies daran, dass dort mit besonders sensiblen Daten gearbeitet wird, weshalb sich die Mitarbeitenden unsicher sind, was veröffentlicht werden darf. Deswegen ist es wichtig, die Roadshows auf die einzelnen Abteilungen zu personalisieren und über Bedenken zu sprechen. Hier sind Schulungen entscheidend, in denen klar aufgezeigt wird, welche Inhalte unbedenklich sind.

Es ist auch möglich, bei der Rekrutierung den FOMO Effekt zu nutzen. Um dies zu tun können die Erfolge gezeigt werden, die andere Abteilungen durch Corporate Influencern schon erzielt haben. Dadurch wünschen sich andere Mitarbeitende ebenfalls diesen Erfolg und nehmen am Programm teil.

Sollte die Arbeit als Corporate Influencer als Arbeitszeit oder Freizeit gewertet werden?

Da Corporate Influencer ihre Zeit investieren, um einen Mehrwert für die Firma zu schaffen, sollte die auf die Aktivität verwendete Zeit als Arbeitszeit gelten.

Wichtig ist zu beachten, dass die Balance zwischen der Arbeit als Influencer und dem eigentlichen Arbeitsinhalt gewährleistet ist.

Am besten sollte mit der jeweiligen Führungskraft ein Zeitplan besprochen werden, der festlegt, wie viel Zeit für welche Aufgabe investiert wird und wo die Prioritäten liegen.

Wie können Inhalte geplant werden?

Die Planung der Inhalte sollte auf den Stakeholdern basieren.

Zu den Stakeholdern zählen etwa die normale externe Kommunikation, die Abteilungen der Corporate Influencer und die Corporate Influencer selbst. Sind die Stakeholder klar, können die relevanten Inhalte zusammengetragen werden. Das können unter anderem Pressemitteilungen, neue Kooperationen oder persönliche Erfahrungen und Erfolge sein. Je nach Dringlichkeit und Menge können diese dann gewichtet und eingeplant werden. Wichtig ist hierbei den Corporate Influencern auch viel kreative Freiheit zu geben und zuzulassen, dass sie über die Dinge sprechen, die sie wirklich begeistern und bewegen. Nur so kann die nötige Authentizität für ein erfolgreiches Corporate Influencer Programm entstehen.

Sollten Corporate Influencer bestimmte Design-Vorgaben erfüllen?

Auch hier ist die Balance entscheidend. Werden die Corporate Influencer durch Vorschriften zu sehr eingeschränkt, können sie demotiviert werden. Werden ihnen keine Vorgaben gegeben, kann die Qualität ihrer Inhalte stark variieren.

Die Best Practice ist, durch Fortbildungen alle Teilnehmenden auf ein qualitativ ähnliches Niveau zu bringen.

Vorgaben sollten minimal gehalten werden. Ein gemeinsamer Hashtag ist hilfreich, um alle Beiträge zu sammeln und Synergien durch die verschiedenen Netzwerke der Teilnehmenden zu generieren. Falls für bestimmte Inhalte, Brandkonformität gefordert wird, müssen den Influencern einfach zu handhabende Vorlagen zur Verfügung gestellt werden.

Wie können Corporate Influencer über aktuelle Trends und Tools informiert werden?

Es gibt zwei effiziente Möglichkeiten, um die Corporate Influencer auf dem neuesten Stand zu halten. Die eine Möglichkeit ist, regelmäßige Fortbildungen anzubieten, in denen die Teilnehmenden mit neuesten Trends und Tools vertraut gemacht werden. Die andere Möglichkeit ist es, ein Forum für alle Corporate Influencer anzubieten, in dem sie Fragen stellen und sich austauschen können. Am besten ist es, beides einzuführen, da so Weiterbildungen immer auf den häufigsten Fragen im Forum aufgebaut werden können.

Gibt es Inhalte, die besonders gut funktionieren?

Grundlegend werden Inhalte dann erfolgreich, wenn sie entweder tiefe persönliche Einblicke in das Leben und die Gedanken des Corporate Influencers erlauben oder sie der Community konkrete anwendbare Erkenntnisse liefern.

Ausschließlich wiederzugeben, was gerade in der Firma passiert, welche Events es gibt und was für Initiativen gestartet werden, reicht nicht, um die Community dauerhaft anzusprechen. Eher sollte nach einem Event darüber gesprochen, was für in der Praxis anwendbare Erkenntnisse gesammelt wurden.

Wie kann cofenster Corporate Influencer Programme unterstützen?

Mit der cofenster Videosoftware, können einige der grundlegenden Herausforderungen von Corporate Influencer Programmen gelöst werden.

  • Durch To-do Links können die einzelnen Teilnehmenden einfach ihre Videos hochladen und müssen nicht aufwändig zusammengebracht werden.
  • Regieanweisungen können in den To-do Links eingefügt werden.
  • Sämtliche Videos können mit einem Mausklick durch Vorlagen ins Corporate Design gebracht werden.
  • Für wiederkehrende Formate können zusätzlich Drehbuchvorlagen erstellt werden.

Durch cofenster wird es allen Corporate Influencern möglich, in kürzester Zeit und ohne Vorkenntnisse im Bereich Video, professionelle und brandkonforme Videos zu produzieren.

By

More articles from cofenster

A woman with curled blonde hair is sitting in a living room and looking at her laptop.
Communication

Wie man das Gefühl loswird dass niemand zuhört

Hattest du schon einmal das Gefühl, dass dir niemand zuhört? Ein Artikel von Júlia, People & Culture Specialist.

Read more
All categories
Woman is smiling into the camera
Communication

Wie kann die interne Kommunikation das Silodenken beseitigen?

In diesem Artikel gehen wir auf drei wichtige Schritte ein, mit denen interne Kommunikatoren Silos erkennen, eine Kultur des Dialogs schaffen und den Teamgeist fördern können.

Read more
All categories
Three People are discussing a presentation in a conference room.
Communication

Top 5 der HR Trends 2022 | Interview mit Júlia Nunes Silva

Eine Auswahl unserer Top 5 Trends 2022 HR mit Einblicken und Tipps.

Read more
All categories

Make videos that do more.

Our world is more connected than ever, yet many people say they feel a lack of connection.

Get in touch
Three young people outside smiling into the camera
By clicking “Accept”, you agree to the storing of cookies on your device to enhance site navigation, analyze site usage, and assist in our marketing efforts.